13. Dezember 2018

Dr. Constanze Dupont (Goethe-Universität)

Geld regiert die Welt, aber auch das Paradies?

Weltkulturen Museum, Villa am Schaumainkai 37, 19 Uhr

Wenn wir an die pazifische Inselwelt denken, dann stellen wir uns glasklare Lagunen, endloses blaues Meer, lange Sandstrände und Kokosnusspalmen vor. Den Himmel auf Erden, das Paradies. Ein Traum von einem Leben ohne soziale Verpflichtungen, ökonomische und politische Zwänge. Der europäische Wunschtraum ist jedoch weit entfernt von der Realität.

Dieser Vortrag nimmt Sie mit auf eine Reise nach Palau im Pazifik. Auf den mikronesischen Inseln ist der Gaben-, Geld- und Nahrungstausch, der das Leben von Geburt bis zum Tod begleitet, nach wie vor eine gelebte Tradition. Doch die Tauschsysteme haben sich durch moderne Lebensgewohnheiten, ökonomische Prioritäten und Konsumdenken verändert und an die Erfordernisse der Gegenwart angepasst. Obwohl die heutige Währung auf Palau US-amerikanische Dollar sind, ist das traditionelle Geld weiterhin von unersetzlicher Bedeutung.